(26.09.2014) Tag der offenen Moscheen

Tag der offenen Moscheen 

 

Jedes Jahr am 3. Oktober wird deutschlandweit der Tag der offenen Moscheen veranstaltet. Das diesjährige Motto lautet “Muslime und ihre soziale Verantwortung“. Unter diesem Motto werden in den Moscheen Veranstaltungen, z.B. Vorträge, Moscheeführungen durchgeführt. In der näheren Umgebung beteiligen sich mit speziellen Programmen u.a. die Moscheen DITIB Brackwede Vatan Camii (Windelsbleicher Str. 56, 33647 Bielefeld), Islamischer Literaturverein (Detmolder Straße 89, 33604 Bielefeld), IZB Islamisches Zentrum (August-Bebel-Str. 82, 33602 Bielefeld). Aber auch andere Moscheen sind für Besucher und Moscheeführungen offen.

 

Das diesjährige Motto folgt einer zentralen Aussage des Propheten Muhammad: „Der Beste unter den Menschen ist derjenige, der seinen Mitmenschen am nützlichsten ist.“ Nützlichkeit ist hierbei kein Selbstzweck für Muslime, sondern Teil der realen Verantwortung. Ein nützlicher Mensch ist, wer bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. Denn der Mensch als das wichtigste Glied der Schöpfung trägt Verantwortung gegenüber allen Geschöpfen Gottes. Soziale Verantwortung ist islamisch gesehen ein Oberbegriff, der sich jeweils in seiner individuellen Ausprägung unterscheidet. Eltern haben genauso eine soziale Verantwortung gegenüber ihren Kindern, wie beispielsweise Lehrer, die ihre Schüler zu mündigen und gewissenhaften Menschen erziehen sollen. Derart tragen Ehrenämter in sozialen Einrichtungen und Vereinen eine hohe Verantwortung. Neben der Verantwortung für sich, ihre Familien, Verwandten und Nachbarn verpflichten sich Muslime, angeregt und geleitet durch ihren Glauben, Verantwortung für die Allgemeinheit zu übernehmen. Für die Entstehung und Aufrechterhaltung solch einer verantwortungsbewussten Grundhaltung sind in unserem Land neben der Familie und der Schule gleichermaßen die Moscheen und muslimischen Vereine nicht mehr wegzudenken. Sie ermöglichen, dass sich Menschen zu verantwortungsbewussten und selbständigen Persönlichkeiten entwickeln. Die Moschee ist der gemeinschaftliche Mittelpunkt des religiösen Lebens. Sie vergegenwärtigt den Gläubigen, wie wichtig Verantwortung, ein positiver Beitrag und soziales Engagement in der Gesellschaft sind. Ebenso laden Moscheen ihre Nachbarn zu Veranstaltungen ein und informieren sie über ihre lokalen Aktivitäten. Die ehrenamtliche Arbeit in den Moscheen und den muslimischen Vereinen ist nicht nur Ausdruck des sozialen Engagements, sondern gleichsam der Ursprung, aus dem dieses Bewusstsein erwächst und sich weiterentwickelt.

 

Der Vorsitzende des BIG, Cemil Şahinöz, lädt alle Bürgerinnen und Bürger in die Moscheen ein: „Die Terminwahl ist nicht zufällig. Muslime sehen schon längst Deutschland als ihre Heimat an. Daher findet der Tag der Offenen Moschee jedes Jahr am Tag der deutschen Einheit statt. Muslime sind Teil dieser Einheit. Angesichts der Diskussionen in den letzten Wochen – seien es die Moscheeanschläge oder aber auch der Terror der IS – bietet es sich sehr gut an, eine Moschee in der Nachbarschaft zu besuchen. Denn das gehört auch zur Nachbarschaftspflege und Nächsten Liebe und fördert damit das Miteinander.“

tag_der_offenen_moscheen

 

 

http://www.big-bielefeld.de/?p=247

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter News, Berichte, Presse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s