(29.12.2018) Elf neue „Islam-Buddys“

Elf neue „Islam-Buddys“

Schulung gegen mögliche Radikalisierungen

Die Teilnehmer mit den beiden Referenten Dr. Cemil Sahinöz (erste von rechts) und Dr. Ali Özdil (zweiter von rechts). Foto: Kreissportbund LippeDie Teil­neh­mer mit den bei­den Re­fe­ren­ten Dr. Ce­mil Sa­hinöz (erster von links) und Dr. Ali Öz­dil (zwei­ter von rechts). Fo­to: Kreiss­port­bund Lippe

Kreis Lip­pe. Der Kreiss­port­bund Lippe e.V. (KSB) hat im No­vem­ber und De­zem­ber zum ers­ten Mal die neue Schu­lung zum „Is­lam-Bud­dy“ an­ge­bo­ten. Elf Teil­neh­mer/-in­nen ha­ben die in drei Mo­dule ge­glie­derte Schu­lung er­folg­reich ab­ge­schlos­sen und kön­nen sich ab jetzt „Is­lam-Bud­dy“ nen­nen. Die prä­ven­tiv an­ge­legte Schu­lung hilft den Teil­neh­mer/-in­nen, Vor­gänge bes­ser ein­ord­nen zu kön­nen und mög­li­che Ra­di­ka­li­sie­rungs­me­cha­nis­men früh­zei­tig zu er­ken­nen. Ne­ben dem KSB wirk­ten der Kreis Lippe und die IGMG Mo­schee Det­mold in der Pla­nung mit. In der kon­zep­tio­nel­len Er­stel­lung der Schu­lung war Sa­scha Schmit­tutz be­tei­ligt. Auch für wei­tere Be­ra­tungs­pro­zesse steht er zur Ver­fü­gung. In der Schu­lung wur­den ein Grund­wis­sen zum Is­lam und ver­schie­dene Aspekte von Ra­di­ka­li­sie­rungs­me­cha­nis­men jun­ger Men­schen ver­mit­telt. Zu­dem stell­ten sich lo­kale Ak­teure und An­sprech­part­ner vor. Als Re­fe­ren­ten ver­mit­tel­ten un­ter an­de­rem der Is­lam­wis­sen­schaft­ler Dr. Ali Öz­dil und der Re­li­gi­ons­psy­cho­loge Dr. Ce­mil Sa­hinöz die In­halte der Schu­lung. Die elf ge­schul­ten „Is­lam-Bud­dys“ bil­den im Nach­gang der Schu­lung ein lip­pe­wei­tes Netz­werk. In re­gel­mäßi­gen Ab­stän­den wird ein Aus­tausch in­ner­halb die­ses Netz­wer­kes er­fol­gen. Der Aus­bil­dungs­gang wurde vom Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­rium im Rah­men des Bun­des­pro­gramms „­De­mo­kra­tie le­ben!“ ge­för­dert. Auf­grund der durch­weg po­si­ti­ven Re­so­nanz wird im Som­mer 2019 ein zwei­ter Durch­gang der Schu­lung durch­ge­führt. „­Die Teil­neh­mer und Re­fe­ren­ten wa­ren alle zu­frie­den und sind ü­ber­zeugt, dass die­ses For­mat für alle Be­tei­lig­ten ge­winn­brin­gend ist. Da­her ha­ben wir uns ent­schlos­sen auch im kom­men­den Jahr eine Schu­lung durch­zu­führen“, äußert sich Chri­sto­pher Te­get­hoff, Fach­kraft für In­te­gra­tion beim KSB, zu­frie­den. Bei In­ter­esse am nächs­ten Durch­gang im Jahr 2019 kön­nen sich In­ter­es­sierte schon jetzt beim KSB per Mail an“ in­fo@ksb-lip­pe.­de“ mel­den.

Lippe Aktuell, vom 29.12.2018 | Ausgabe-Nr. 52B

https://www.lippe-aktuell.de/content/artikel.php?a=364859

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter News, Berichte, Presse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.