(25.06.2013) Gamesrezension: Far Cry 3

Titel: Far Cry 3

Hersteller: Ubisoft

Geräte: Windows, Playstation 3, Xbox 360

 

 

Die dritte Folge des Ego Shooters gibt es in Deutschland ungeschnitten nur ab 18 Jahren. Gespielt wird diesmal in Rook Island. Einem Islam, an dem alle möglich zu sein scheint. Vor allem die Grafik überzeugt.

Story: Fernab jeglicher Zivilisation liegt eine Insel, ein gesetzesfreier Raum, der von Gewalt und menschlichem Leid regiert wird und dem man nur durch Drogen oder dem Lauf einer Knarre entkommen kann. An diesem Ort, an dem man nicht mehr zwischen richtig und falsch unterscheiden kann, kommst du wieder zu Bewusstsein. Hier dienen die Prinzipien der Gewalt dazu, am Leben zu bleiben. Entdecke die blutigen Geheimnisse der Insel und stell dich deinen Gegnern. Improvisiere und nutze deine Umgebung zu deinem Vorteil. Überliste die skrupellosen und verstörten Bewohner und hüte dich vor der Schönheit und den Geheimnissen dieser Insel des Wahnsinns. Du brauchst mehr als nur Glück, um diese Insel lebend zu verlassen.

 

Cemil Sahinöz

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Rezensionen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s