(10.08.2008) Wenn Gott alles erschaffen hat, wer hat dann Gott erschaffen?

Wenn Gott alles erschaffen hat, wer hat dann Gott erschaffen?

Der Prophet Muhammed sagte vor 1400 Jahren voraus, dass eine Zeit kommen wird, in der genau diese Frage gestellt wird. Er sagte: „Es wird fürwahr ein Tag kommen, an dem einige Leute mit gekreuzten Beinen sitzen und fragen werden: Wenn Gott doch alles erschaffen hat, wer erschuf dann Gott?“

In dieser Frage geht es um die Annahme, dass alles eine Ursache und eine Wirkung hat. Jeder Ursache folgt eine Wirkung und jeder Wirkung ging eine Ursache voraus. Allerdings ist dieses Gesetz, nennen wir es Kausalitätsgesetz, nur auf die Schöpfung anwendbar.

Der Schöpfer selbst ist nicht erschaffen oder geboren worden. Wenn man alles zurück verfolgen würde, würde man sehen, dass alles eine Ursache und eine Wirkung hat. Aber der Schöpfer selbst besteht aus Sich selbst und Er ist der Eine ohne Gleichem. Dies sind Voraussetzungen für einen Schöpfer. Er ist der Anfangspunkt, der keinen Urheber braucht. Ein erster Urheber der keinen Grund zum Existieren braucht. Einen Schöpfer, der keinen Schöpfer braucht. Somit ist die Frage, wer denn den Schöpfer erschaffen hat, völlig unsinnig.

Ein Schöpfer, der erschaffen werden muss, kann kein Schöpfer sein. Denn die Kausalität selbst existiert erst durch die Schöpfung Gottes. Das heißt, das Kausalitätsgesetz ist selbst eine Schöpfung Gottes. Es ist ein Gesetz, dass zusammen mit anderen Gesetzen zu existieren begann. Daher kann dieses Gesetz nicht auf den Schöpfer selbst angewandt werden. Der Schöpfer muss nicht Essen, Trinken, Schlafen oder Sterben. Dies sind Charakteristika seiner Schöpfung. Das gleiche gilt für das „Ursache-Wirkung“ Prinzip. Es kann nicht auf den Schöpfer selbst bezogen werden.

Wie schon erwähnt, existiert der Schöpfer aus Sich Selbst. Doch die Schöpfung existiert nicht aus sich selbst. Sie verdankt ihre Existenz dem Schöpfer. Der Schöpfer ist somit der Einzige, der erschafft. Wir Menschen erschaffen nichts, höchstens entdecken wir, aber der Schöpfer erschafft. So entscheiden wir uns für eine Aktivität und der Schöpfer ermöglicht uns diese Aktivität. Die Entscheidung des Menschen ist wie ein Knopf. Der Mensch betätigt den Knopf und der Schöpfer erschafft das entsprechende Ergebnisse (1). Somit erschafft Er auch „Ursache“, „Wirkung“ und das Kausalitätsgesetz. Alle Ursachen und Wirkungen führen damit zu dem einem Erschaffer.

Doch in Wirklichkeit haben die „Ursachen“ keinen Einfluss auf die Existenz. Sie haben keine „Wirkungen“. Vielmehr benutzen wir diese Begriffe, um einen Teil der Schöpfung in einem begrenzten Raum und für eine kurze Zeitspanne zu begreifen. Der Schöpfer hat es nicht nötig, „Ursachen“ und „Wirkungen“ zu erschaffen, jedoch brauchen wir diese Begriffe.

Der Grund, warum manche das Kausalitätsgesetz auf den Schöpfer anwenden ist, das sie den Unterschied zwischen Schöpfer und Schöpfung vergessen.

Folgendes Beispiel: Ein Maler malt ein Bild. Hätten die Bilder Gedanken und Wissen, würden sie behaupten, dass der Maler, genauso wie sie selbst, gemalt sei, da sie nichts anderes kennen. Sie würden denken, dass der Maler auch aus Pinsel und Farbe hergestellt wurde, da sie sich nicht vorstellen können, wie der Maler sonst existieren könnte. Somit würden sie ihm Eigenschaften geben, die sie von sich selbst kennen.

Bei diesem kleinen Beispiel geht es nicht um die Nebensachen. Es soll nur zeigen, dass wir Gott nicht mit unseren menschlichen und begrenzten Attributen vergleichen können. Er hat dieses System erschaffen und ist nicht abhängig von Begrenzungen, die in diesem System sind.

Cemil Sahinöz

aus dem Buch:

„Wer bist du? Die Reise des Menschen“ von Cemil Sahinöz, S.73-75:

http://www.amazon.de/Wer-bist-Die-Reise-Menschen/dp/3899069692/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1218394914&sr=8-1

(1) Beispiel: Der Mensch möchte seine rechte Hand bewegen. In weniger als einer Sekunde werden durch den Schöpfer Tausende Reaktionen freigesetzt, die uns erlauben, unsere Hand zu bewegen.

Advertisements

13 Kommentare

Eingeordnet unter Deutsche Kolumne

13 Antworten zu “(10.08.2008) Wenn Gott alles erschaffen hat, wer hat dann Gott erschaffen?

  1. Fritz

    Das ist Unsinn. Wenn sie noch so oft wiederholen, dass Gott ohne Ursache existiert, können sie nicht begründen, warum sie die allgemeine Geltung des Kausalitätsgesetzes voraussetzen und für Gott eine willkürliche Ausnahme machen.

    Sie setzen die Existenz Gottes ganz einfach voraus, ohne sie zu begründen, und definieren seine Eigenschaften nach belieben, aber es gibt es keinerlei Hinweis darauf, dass Gott mehr ist als eine Idee der Menschen.

  2. Bound

    Das ist keine Ausnahme. Gott existiert auch sich selbst heraus. Seine Eigenschaften sind im Koran verankert, die denken wir Muslime uns nicht aus.

  3. Fritz

    Durch Wiederholung wird diese Behauptung nicht glaubwürdiger.

    Wer behauptet, dass ein Wesen durch sich selbst existiert, ohne entstanden zu sein, müsst erstmal die Möglichkeit einer solchen anfangslosen Existenz darlegen, denn sie widerspricht der Erfahrung.

  4. Sie widerspricht welcher Erfahrung? Der Erfahrung der Menschen natürlich. Der Schöpfer ist aber kein Mensch.

  5. Bound

    Die Gesetze existieren doch erst mit Gott. Vorher gab es doch keine Gesetze. Also kannst du Fritz die Gesetze, die du durch Erkenntnis oder Erfahrung lernst, nicht auf den Schöpfer anwenden.

  6. Sudden

    auch wenn der letzte Beitrag 1,5 Jahre her ist, muss ich dazu was sagen:
    (ich möchte nicht sagen, dass irgendwer an was Falsches glaubt, ich möchte euch lediglich meine Gedankengang präsentieren, da man es ja nicht 100%ig weiß)

    Das ist alles schön erklärt anhand von Beispielen, aber warum soll es wirklich einen geben, der einfach die Macht hat alles zu bestimmen oder zu schaffen? Gehen wir dazu auf das Bild-Maler Beispiel ein. Das Bild wurde vom Menschen geschaffen. Das Bild kann sich nicht vorstellen, dass es ein höheres Wesen gibt, dass unabhängig von den Systemgrenzen handeln kann. Aber der Mensch hat es geschaffen und kann unabhängig davon handeln, weil seine Grenzen anders gelegt/definiert sind. Ist der Mensch dann ein Gott für das Bild?

    Genau so können sich EINIGE Menschen nicht vorstellen, dass es ein höheres Wesen für uns gibt, aber irgendwie müssen wir ja einen Anfang haben. Also behauptet man Gott hat uns geschaffen, der unanhängig von unsere Grenzen handeln kann.

    Wer ist nun der Gott des Bildes?Der ihn geschaffen hat oder der der den Schöpfer(Mensch) schuf?

    Lange Rede um auf diesen Punkt zu kommen:
    Was ist wenn der der uns geschaffen hat (den ihr als Gott bezeichnet) ebenfalls glaubt, er sei „Gott“ und kann sich selbst wieder nicht vorstellen, dass es ein höheres Wesen als sich selbst gibt, aber irgendwie muss er ja geschaffen worden sein.
    Also muss ihn wiederum ein anderer noch höherer Gott geschaffen haben. Das Bild kann sich schließlich auch nicht vorstellen oder kommt erst gar nich auf solch einen Gedanken, dass es noch ein über seinen Schöpfer gibt.

    Wenn es Gott gibt, der uns geschaffen hat, kann man nie ausschließen, dass es noch ein höheren Gott als „unseren“ gibt. Meiner Meinung nach ergibt sich durch einen Gott ein unendlicher Kreislauf von Göttern die andere Götter geschaffen haben. Aus diesem Grund würde ich die Existenz eines übermächtigen Gottes ausschließen.

    Deshalb ist deine Erklärung anhand dieses Bild-Maler Beispiel meiner Meinung nach sinnlos.

    Ich behaupte nicht zu wissen wie alles anfing, aber wer mal die Schöpfungsgeschichte gelesen hat, sollte erkennen, dass egal in welchem Glauben auch immer, diese nicht grade sehr glaubwürdig rüber kommt.

    Für die die glauben ich erzähl nur Schwachsinn:
    Ich behaupte es gibt den Osterhasen. Gibt es ihn nun wirklich oder hat sich das wer ausgedacht? Klar wir wissen alle, dass es ihn nicht gibt, aber kann es wirklich wer beweisen?

  7. Hasan Kilic

    Hallo Sudden,

    Aristoteles hat deine Ursache-Wirkung-Beispiel schon vor tausenden jahren behandelt. er sagt auch, dass es immer einen Urheber geben muss. Doch das gesamte Kosmus hätte nur einen Ur-Urheber, der keinen Urheber braucht, der aus sich selbst heraus existiert: Gott.

    Das ist keine Flucht, weil man es nicht beschreiben kann, sondern eine Tatsache, die uns tattäglich im Universum bewiesen wird. durch den körper des menschen, die pflanzen, die tierwelt.

    sogar die wissenschaft sagt „urknall“. laut deiner theorie müsste es unendlich viele „urknälle“ geben, für jeden urknall ein anderes urknall usw. das ist aber unlogisch.

    Ein zug wird von EINEM Wagon gezogen. ganz vorne der. der braucht kein anziehendes wagon. er zieht sich selbst, oder? laut deiner theorie müsste jemand, der im lezten wagon sitzt, sagen: „es gibt unendlich viele wagons, die uns ziehen.“

    So ist es aber nicht. Denn jemand, der ganz vorne war im Wagon war, sagt uns dies. Also die Propheten.

  8. Bitte die Diskussionen nicht hier, sondern im Forum führen.

    Das Thema „Wer hat Gott erschaffen?“ ist hier:
    http://www.misawa.de/cgi-bin/sbb/sbb.cgi?&a=show&forum=1&show=515

  9. mammaalick

    welche Zahl kommt vor die 0?

  10. Annonym

    @Fritz, ein bisschen Wissen solltest du dir auch eineignen und die Religionen bevor du sie abstempelst einige Einzelheiten darüber wissen…
    ich denke diese 10min. Lehre sollte dir genügen

  11. ¨Alle (Himmelskörper)¨…. naja. Das ist eben die Interpretation. In Klammer könnte auch was anderes stehen (Moorleichen, Sendemasten, Kleinkinder, Schneeflocken, Hirngespinste)…

    Durch Ihn, mit Ihm und in ihm… sagt mir sehr viel über GOTT… Dies bedeutet, dass alles rund um mich, alles in mir und alle mit mir zusammen GOTT sind… ob wir das wollen, wahrhaben oder nicht möchten, es ist einfach so…

  12. Versöhnung

    These:
    Vor der „Schöpfung“ des Materie-Universums wie wir es kennen, gab es keine „Gesetze“, ergo auch keine Lineare-Zeit.
    In einem Raum in dem alles gleichzeitig geschieht kann sich ein Wesen selbst schaffen. (Das Bild sich selbst mahlen, ein Gott sich selbst gebären)

    Diesen Zeitpunkt, vor der Linearen-Zeit würde ich spontan als „Urknall“ benennen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s